Diese Seite benötigt Javascript für eine fehlerfreie und vollständige Funktionsweise.
Barrierefrei! Weitgehend barrierefreier Zugang zu den Behandlungszimmern!

Unabhängiges Informationsportal
für moderne Zahnmedizin

Zauberzahn - Home Zauberzahn - Sitemap Zauberzahn - Anfahrt
Ihre Position: Home | Zahnersatz | Prothesen

Prothesen

Beim Verlust zu vieler Zähne ist ein festsitzender Zahnersatz auf den verbleibenden Restzähnen nicht mehr möglich.
In diesem Fall ist ein herausnehmbarer Zahnersatz, der an den verbleibenden Zähnen verankert wird, erforderlich.
Die Verankerung kann entweder mit Teleskopkronen (Doppelkronen),
mit Klammern oder in Form eines Geschiebes erfolgen.

 

 

 

Teleskope (Doppelkronen)

 

Vorteile:

- Stabiler Sitz der Prothese
- Ästhetik (keine Klammern sichtbar)
- erweiterbar bei weiterem Zahnverlust

Nachteile:

- höhere Kosten als bei Klammerprothese
- Zähne müssen beschliffen werden

 

 

 

Klammern

 

Vorteile:

- Die Restzähne müssen nicht aufwändig beschliffen werden
- kostengünstiger als Teleskop-Prothese
- erweiterbar bei weiterem Zahnverlust

Nachteile:

- zunehmende Lockerung nach längerer Tragedauer
- Ästhetik (evtl. Klammern im sichtbaren Bereich)
- bei wenigen Restzähnen kein Halt möglich

 

 

 

Geschiebe

 

Vorteile:
- Ästhetik

Nachteile:
- höhere Kosten
- bei weiterem Zahnverlust häufig nicht erweiterbar

 

 

Die Alternative zum herausnehmbaren Zahnersatz stellt die Versorgung mit Implantaten und darauf fest verankerten Krone oder Brücken dar.


Dies ist jedoch nur bei einem ausreichenden Knochenangebot möglich. Das muss im Einzelfall abgeklärt werden.
Bei sehr wenigen, bzw. keinen Restzähnen (z. B. zahnloser Unterkiefer) und schlechtem Halt der Prothese können Implantate auch als Stützpfeiler für Prothesen dienen.


Welcher Zahnersatz im Einzelfall empfehlenswert ist, hängt von vielen Faktoren ab und muss individuell unter Abwägung aller Möglichkeiten geplant und besprochen werden.