Diese Seite benötigt Javascript für eine fehlerfreie und vollständige Funktionsweise.
Barrierefrei! Weitgehend barrierefreier Zugang zu den Behandlungszimmern!

Unabhängiges Informationsportal
für moderne Zahnmedizin

Zauberzahn - Home Zauberzahn - Sitemap Zauberzahn - Anfahrt
Ihre Position: Home | Mundgeruch

Mundgeruch / Halitosis

Mundgeruch oder Halitosis betrifft in Europa jeden Vierten.

 

Während in den USA in fast jeder Stadt eine „Breath-Clinic" (Atemklinik) zu finden ist, wird das Problem hier bei uns eher totgeschwiegen. Dabei ist Mundgeruch ein relativ leicht zu lösendes Problem.

 

Die Ursache für den schlechten Atem liegt zumeist in den Bakterien der Mundhöhle, die Nahrungsreste zu flüchtigen Schwefelverbindungen abbauen. Diese Bakterien können sich in Nischen, wie beispielsweise defekten Füllungsrändern oder Zahnfleischtaschen usw. festsetzen. Bei einer unbehandelten Parodontose beispielsweise bieten diese vergrößerten Taschen umso mehr Platz.

Auch der hintere Anteil des Zungenrückens ist ein beliebter „Tummelplatz" für diese Bakterien.


In ganz wenigen Fällen befinden sich die Bakterien nicht in der Mundhöhle, sondern sitzen tiefer, z.B. im Magen oder der Lunge. Dies muss vom Zahnarzt natürlich zunächst ausgeschlossen werden.


Wie erkenne ich aber, ob ich tatsächlich Mundgeruch habe?


Da Mundgeruch oft sehr subjektiv wahrgenommen wird, ist der beste und zugleich einfachste Test die Befragung einer Vertrauensperson oder des Zahnarztes.


Eine weitere einfache Methode ist es, den Handrücken abzulecken und nach 10 bis 20 Sekunden daran zu riechen.


Es besteht weiterhin auch die etwas aufwändigere Möglichkeit einen Test zuhause durchzuführen. Bei diesem CITmedTM-Test (Apotheke, Internet) wird ein Zungenabstrich vorgenommen und die zeitliche Farbveränderung in einem speziellen Nährmedium gemessen. Auch ein Halitosemessgerät für den Hausgebrauch befindet sich auf dem Markt.


Sollte sich der Verdacht des Mundgeruchs bestätigt haben, besteht die medizinische Therapie prinzipiell in der Elimination der Mundgeruch verursachenden Bakterien.

 


Dies kann je nach Situation durch eine professionelle Zahnreinigung, eine Parodontosebehandlung, Austausch defekter Füllungen, bestimmte Spülungen, spezielle Mundhygieneunterweisungen usw. geschehen.

Wir empfehlen auch eine spezielle Zungenreinigung mit Ultraschall durch, die wirksam Bakterien aus den Vertiefungen (Kavernen) der Zunge und zu starke Verhornung der Zungenoberfläche entfernt. Eine kurze "Ausbildung" in Zungenreinigung beschert ihnen dann bei häuslicher Anwendung meistens wieder frischen Atem und Beseitigung ihres Problems.

Sprechen Sie das Problem frei an, dann findet man für jeden die richtige Lösung.

Und och ein kleiner Tipp zum Abschluss: Da eine perfekte Mundhygiene eine sehr wichtige Rolle für einen guten Atem spielt, ist es immer sinnvoll, eine elektrische, oder noch besser einer Ultraschall- Zahnbürste zu benutzen. Diese Zahnbürsten entfernen nachweislich mehr Bakterien als eine normale Handzahnbürste und beugen somit dem Mundgeruch (nebenbei ebenso Karies und Parodontose) wirksam vor.