Diese Seite benötigt Javascript für eine fehlerfreie und vollständige Funktionsweise.
Barrierefrei! Weitgehend barrierefreier Zugang zu den Behandlungszimmern!

Unabhängiges Informationsportal
für moderne Zahnmedizin

Zauberzahn - Home Zauberzahn - Sitemap Zauberzahn - Anfahrt
Ihre Position: Home | Zahnersatz | Implantate

Implantate

... oder die herkömmliche Brücke? Was ist besser?

Implantate - künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Zirkonoxid - können heute fehlende Zähne ersetzen und Kronen oder Brücken verankern oder schlecht sitzenden Prothesen zu neuem Halt verhelfen.

Dabei wird nach örtlicher Betäubung vorsichtig ein kleines Loch in den Knochen gebohrt (1), die Implantat-Schraube verankert (2) und das Zahnfleisch darüber zugenäht. Nach einer gewissen Einheilungsdauer (2-6 Mon.) wird ein wenig Gewebe über der Schraube (3) schmerzfrei entfernt und eine Krone o.ä. darauf verankert (4).

Auch sog. Sofortimplantate sind inzwischen üblich, die unmittelbar (nicht voll) belastet werden können. Sicherer jedoch ist das Abwarten einer Einheilungszeit.

 

 

Hiermit lässt sich gerade auch im ästhetisch anspruchsvollen Schneidezahnbereich ein kosmetisch hervorragendes Ergebnis erzielen.

Vorteile:

- kein Beschleifen der Nachbarzähne

Nachteile:

- Einheilungs- und Operationsrisiko

- Aufwändiger und zeitintensiver

- teurer

 

Der immer beschworene Nachteil des Beschleifens der Nachbarzähne wird gerne von implantierfreudigen Zahnärzten als Verkaufsargument herangezogen. Beachten Sie, dass auch Implantate nicht die Lösung aller Probleme darstellen und hier immerhin ein Loch in Ihren Kieferknochen "gebohrt" wird. 

Die individuell beste Lösung muss immer im Einzelfall ehrlich besprochen werden!

 

 

Implantate können in fast allen Fällen angewendet werden, in denen zum Beispiel für den Ersatz eines oder mehrerer fehlender Zähne gesunde Nachbarzähne zur Anfertigung einer Brücke oder eines anderen Zahnersatzes beschliffen werden müssten. Die Einheilung der Implantatschrauben geschieht heute in über 90 % der Fälle komplikationslos, weshalb man diese moderne und anspruchsvolle Form des Zahnersatzes in vielen Fällen empfehlen kann. Aber wie alle Methoden ist sie nicht risikolos.

Von der Kostenseite gesehen, ist das Implantat teurer als eine Brücke, was jedoch von den Vorteilen oft aufgewogen wird. 

Jeder Fall ist anders gelagert. Lassen Sie sich beraten!

 

Für ästhetisch anspruchsvolle Patienten, bei Einzelzahnlücken oder zur Vermeidung von herausnehmbaren Prothesen sind Implantate manchmal ein unersetzlicher Fortschritt. Genauso oft jedoch, kann auch die herkömmliche Brücke die bessere Lösung sein. Das wird immer eine Einzelfallentscheidung bleiben.