Diese Seite benötigt Javascript für eine fehlerfreie und vollständige Funktionsweise.
Barrierefrei! Weitgehend barrierefreier Zugang zu den Behandlungszimmern!

Unabhängiges Informationsportal
für moderne Zahnmedizin

Zauberzahn - Home Zauberzahn - Sitemap Zauberzahn - Anfahrt
Ihre Position: Home | Hollywoodlächeln | Bleaching

Bleaching - Strahlend weiße Zähne

Um ein vitales, strahlendes Lächeln zu erhalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Zähne zu bleichen

Alle hier vorgestellten Verfahren sind so gut wie risikofrei, was bei Do-it-yourself-Produkten nicht immer der Fall ist!

 

Als Nebenwirkungen kann es gelegentlich zu vorübergehenden Zahnfleischirritationen oder Überempfindlichkeiten der Zähne kommen, die aber nach wenigen Stunden/Tagen wieder völlig verschwinden.

 

 


Folgende wirksamen Methoden können wir Ihnen anbieten:

 

1) StarOffice-Bleaching

Diese professionelle Methode kann ausschließlich in der zahnärztlichen Praxis durchgeführt werden.
Während einer Sitzung (ca. 35 Min.) werden die Zähne um 2 bis 4 Nuancen aufgehellt. Dabei wird das Zahnfleisch mit einer Gummimaske abgedeckt und die Zähne mit einem hochprozentigen Carbamidperoxid-Gel behandelt.
Der Vorteil dieser Methode liegt in der raschen Aufhellung der Zähne.

 

 

2) Home-bleaching

In eine speziell für Ihren Zahnbogen an­gefertigte, zum Zahnfleischrand dichte Schiene wird Bleichgel eingefüllt. Sie tragen diese Schiene sooft über Nacht, bis die gewünschte Zahnfarbe erreicht ist. Wenn die Zähne nach reiniger Zeit wieder nachdunkeln, zeigt sich der Vorteil dieses Systems: Sie können jederzeit die Schiene erneut befüllen und Ihre Zähne wieder aufhellen.
Achten Sie bitte darauf, dass Sie eine wirklich genau angepasste Schiene erhalten, die Ihr Zahnfleisch auch vor dem aggressiven Gel schützt. Vorgefertigte Schienen halten nur den Speichel ab, schützen aber nicht Ihr Zahnfleisch!

 

Übrigens: Freiverkäufliche Systeme erreichen
niemals dieses Ergebnis und sind zusätzlich
noch schädlich für das Zahnfleisch!!!

 

 

3) Kombination aus Office- und Home-Bleaching

Bei der Kombination der verschiedenen Methoden aus 1 und 2 in einer Schiene werden die Zähne anfangs sehr schnell aufgehellt. In den folgenden Tagen haben Sie die Möglichkeit, exakt die von Ihnen gewünschte, letzte Helligkeitsstufe der Zähne zu bestimmen. Sollten die Zähne nach einiger Zeit wieder nachdunkeln, können Sie diese selbst mit der dazugehörigen Schiene nachbleichen.

 

 

4) Walking-Bleach-Technik

Diese Methode eignet sich besonders gut zur Aufhellung devitaler (z.B. wurzelbehandelter) Zähne. Ein spezielles Bleichmittel (Natriumperborat) wird in den Zahn eingebracht. Wenn nach ungefähr einer Woche die gewünschte Zahnfarbe erreicht ist, wird der Wirkstoff wieder entfernt und der Zahn geschlossen.

 

 

5. "Do-it-yourself" - günstigstes Bleaching:
Sie bekommen von Ihrem Zahnarzt jeweils 10 Gelträger für Ober- und Unterkiefer mit nach hause und wir zeigen und erklären Ihnen vorher in der Praxis die richtige Anwendung.
Vorteil: sehr günstig, verschiedene Geschmacksrichtungen, deutlich wirksamer als frei erhältliche Produkte!
Nachteil: Die Gelträger sind konfektioniert, sodass Ihr Zahnfleisch auch in Berührung mit dem Gel kommt; deshalb werden hier nur mittelstarke Gels verwendet.

 


Intensivierung:

Sind Zähne besonders stark verfärbt oder reagieren wenig auf das normale Bleichen, können wir das Bleichgel durch einen Infrarot-Laser der neuesten Generation aktivieren und damit intensivieren.

 

 

Was Sie noch wissen sollten:

  • Vor der Behandlung muss der Zahnarzt erst abklären, ob die Zähne gebleicht werden können. Kronen und Füllungen beispielsweise verändern ihre Farbe nicht. Durch undichte Füllungen könnte das Bleichgel in den Zahn eindringen.

 

  • Auch Auflagerungen und Verschmutzungen verhindern ein gleichmäßig hel­les Ergebnis.
    Deshalb sollte vor dem ei­gentlichen Bleichen eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden. Erst auf den sauberen Zähnen kann das Bleaching-Gel richtig greifen. Diese Be­handlung wird nicht von der Kranken­kasse getragen.

 

  • Durch abfärbende Genussmittel wie Kaffee, Rotwein, Tee und Zigaretten lässt der Bleicheffekt schnell wieder nach. Mit Ihrer Schiene (Methode 2 und 3) können Sie jedoch jederzeit leicht wie­der die gewünschte Zahnfarbe zuhause nachbleichen.

 

  • Direkt nach der Behandlung sollten die oben erwähnten Genussmittel vermie­den werden, da Sie sich verstärkt in den nun weißen Zahnschmelz einlagern würden.